Kanalstraße 4 - Das Stipendiatenblog des Stuttgarter Schriftstellerhauses

Die Stipendiatenwohnung im Stuttgarter Schriftstellerhaus

Während ihres Aufenthaltes im Schriftstellerhaus bewohnen die StipendiatInnen eine gemütliche Wohnung im obersten Stockwerk des Hauses. Nicht, dass sie da über die Dächer der Stadt sehen könnten, wohl aber über einen schön begrünten Hinterhof. Nach vorne ist die  Wohnung, die vom Verlag Klett-Cotta eingerichtet wurde, eher mit der Ansicht eines wenig anheimelnden Hochhauses konfrontiert. Aber die Nachbarschaft zur Linken kompensiert alles: das traditionsreiche Weinlokal “Kiste” ist eines der ältesten Häuser Stuttgarts überhaupt und verströmt den Duft schwäbischer Köstlichkeiten. Die Wohnung selbst besteht aus einem Wohn- und Arbeitszimmer, einem Schlafzimmer, einem Bad und einer kleinen Teeküche. Stilmöbel und Modernes mischen sich, Internet-Anschluss und Biedermeier-Tisch sind keine Gegensätze.

Die Annehmlichkeiten und Unannehmlichkeiten eines Hauses aus dem 17. Jahrhundert sind in der Wohnung vereint. Historische Dachbalken, das steile Treppenhaus und historische Fensteröffnungen verleihen der Wohnung einen eigenen Charme.

Mit dem Brausen einer Großstadt muss man sich auseinandersetzen oder im Zimmer zum Hinterhof darüber meditieren. Aber auch Kopfhörer liegen bereit.

© Fotos: Wolfgang Tischer