Wenn du ankommst im „Häusle“, liegt vor dir ein ganzer Berg von Tagen. Zuerst zögerlich noch, dann immer freudiger, näherst du dich der Stadt, den Schwaben und all den anderen in dieser kosmopolitischen Stadt.

— Vera Bischitzky, Stipendiatin 2003

#șiir sokakta = Das Gedicht ist auf der Straße

achim-wagner-sw

Achim Wagner (Foto: Michael Seehoff)

Am 9.September 2016 fand in der Stadtbibliothek am Mailänder Platz die lange Nach der Lyrik statt, die zum 12. Mal von den drei führenden literarischen Einrichtungen der Stadt (Stadtbibliothek, Literaturhaus, Schriftstellerhaus) zusammengestellt wurde.
Der Beitrag vom Schriftstellerhaus kam dabei von Achim Wagner, der 2010 Stipendiat im Stuttgarter Schriftstellerhaus gewesen ist und seitdem schon mehrere Auftritte in Stuttgart hatte. Der Lyriker lebt seit einigen Jahren abwechselnd in der Türkei und in Deutschland, veröffentlicht in beiden Sprachen und fotografiert.
Michael Seehoff hat in seinem Blog über den spannenden Vortrag von Achim Wagner geschrieben: www.lerchenflug.de/elsternest/das-gedicht-ist-auf-der-strasse-das-gedicht-als-protestform/.

 

Kein Kommentar möglich