Die Atmosphäre war faszinierend: In einer großen Stadt leben und gleichzeitig sehr geborgen sein in dem alten Haus. Man konnte losziehen und war dennoch beschützt.

— José F. A. Oliver, Stipendiat 1988

Katja Lange-Müller: “Drehtür”

Asta ist nach 22 Jahren im Dienst internationaler Hilfsorganisationen am Münchner Flughafen gestrandet. Von den Kollegen weggemobbt aus der Krankenstation in Nicaragua, steht sie rauchend neben einer Drehtür und weiß nicht, wie es weitergehen soll. Während Asta über sich nachdenkt, beobachtet sie ihre Umgebung – und meint, Menschen wiederzuerkennen, denen sie im Laufe ihres Lebens […]

Reinhard Gröper: “Erfahrungen von den Enden der Welt”

Reinhard Gröper, alias Egbert-Hans Müller, hat im letzten Jahr das Prosagedicht unter dem o.gen. Titel im J.F. Hagenlocher Verlag, Tübingen, veröffentlicht. Wir freuen uns sehr auf die Lesung mit unserem ältesten Mitglied, der in seiner aktiven Berufszeit die Literaturförderung des Landes BW entschieden vorangebracht und sich als Autor einen Namen gemacht hat.

Bitte beachten Sie […]

“Außer dem Leben können sie dir ja nichts nehmen”

Der Briefwechsel zwischen Freya und Helmuth James von Moltke Eine Lesung mit Claudia Schwartz und Jan Uplegger.

Helmuth James von Moltke hat als Kopf des von den Nazis bekämpften Kreisauer Kreises Geschichte geschrieben. Anders als Stauffenberg verfolgte er nicht den gewaltsamen Sturz der Hitler-Diktatur, sondern versuchte auf seinem schlesischen Gut, Oppositionelle des ganzen politischen Spektrums […]