Ich kam aus Namibia und fand im „Häusle“ ein zweites Zuhause.

— Giselher Hoffmann, Stipendiat 2004
Lade Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen › Öffentlich extern

Veranstaltungen Search and Views Navigation

Finde

Veranstaltung Views Navigation

Veranstaltungen Search

September 2017

Stuttgarter Lyriknacht

Freitag, 8. September 2017 / Uhrzeit: 19:00 - 23:00
Stadtbibliothek Stuttgart, Mailänder Platz 1
Stuttgart, 70173 Deutschland
+ Google Karte
5€ - 10€

Wie jedes Jahr am letzten Freitag der Sommerferien präsentieren das Stuttgarter Schriftstellerhaus, das Literaturhaus und die Stadtbibliothek am Mailänder Platz die Stuttgarter Lyriknacht. Mit Kerstin Becker, Ulrich Koch, Zsuzsanna Gahse, Mara Genschel, Nico Bleutge, Beate Tröger, Tobias Borke, Pheel, Evandro Pedronie & Vsan Eintritt:       EUR 10 / erm. EUR 5 Kartenreservierung unter: Karten.stadtbibliothek@stuttgart.de ,Telefonisch: 0711-216-91100 oder -96527 Programm Das Schriftstellerhaus serviert „Biestmilch“ & druckfrisch „Selbst in hoher Auflösung“: Kerstin Beckers Gedichtband Biestmilch erschien 2016 in der Edition Azur, in der auch…

Mehr erfahren »

Literatur im Lesegarten

Samstag, 9. September 2017 / Uhrzeit: 14:00 - 15:45

Die Autorengruppe Band 2 präsentiert ihre neuesten Texte: Kurzgeschichten, Romanauszüge, Lyrik, gelesen von den AutorInnen. Musikalische Begleitung: Svenja & Co. Bei Regen im Schellenturm. Eintritt: frei

Mehr erfahren »

Odile Kennel: “Mit Blick auf See”

Dienstag, 19. September 2017 / Uhrzeit: 19:30 - 21:00
Stadtbibliothek Stuttgart, Mailänder Platz 1
Stuttgart, 70173 Deutschland
+ Google Karte
3€ - 5€

Ich In der neuen Reihe des Schriftstellerhauses: STIP-Visite Odile Kennel © Heike Bogenberger Odile Kennel, Autorin aus Berlin und Stipendiatin im Jahr 2014, stellt ihren neuen Roman „Mit Blick auf See“ (dtv 2017) vor, an dem sie während ihres Aufenthaltes in Stuttgart gearbeitet hat. Béatrice zieht von Berlin aufs Land in eine alte Mühle. Ist sie dort schon mal gewesen? Hatte sie eine Freundin, die mit der RAF sympathisierte und 1977 für drei Jahre untertauchte? Was wissen wir  voneinander, was…

Mehr erfahren »

Günter Guben: Im Doppelpack

Donnerstag, 28. September 2017 / Uhrzeit: 19:30 - 21:00
Stadtbibliothek Stuttgart, Mailänder Platz 1
Stuttgart, 70173 Deutschland
+ Google Karte
3€ - 5€

Guben stellt seine beiden jüngsten Bücher vor, flankiert von den Vokalsolisten des Ensembles Exvoco Hanna Aurbacher und Ewald Liska. Sie sind Grenzgänger zwischen Musik, Sprache und Theater. Ihr Vortragsspektrum reicht von Cage über Gomringer und Schwitters bis Guben. „Verfügung der Dinge“ enthält 75 Gedichte von Guben aus den Jahren 1970 – 2015. „Vom Leben, Lieben und Lottern“ beinhaltet erotische Texte und Graphiken des Autors. In Kooperation mit der Stadtbibliothek

Mehr erfahren »

November 2017

Verena Boos: “Blutorangen”

Montag, 13. November 2017 / Uhrzeit: 19:30 - 21:00
Haus der Wirtschaft, Wilhelm-Bleicher-Straße 19
Stuttgart, 70174 Deutschland
+ Google Karte

Verena Boos © Joachim Gern Für die junge Spanierin Maite ist das Studium in München vor allem eine Chance, ihrem konservativen Elternhaus zu entfliehen. Ihre Heimat Valencia, berühmt für den Handel mit makellosen Orangen, wird ihr allmählich fremd. Sie verliebt sich in Carlos, der aus einer deutsch-spanischen Familie stammt, und befreundet sich mit seinem Großvater Antonio. Der alte Emigrant berichtet von nie gehörten Ereignissen und erzählt doch nicht alles. Eines Tages wird aus der Zuhörerin eine Fragerin: Wie gelangte ihr Vater in eine deutsche Uniform? „Verena Boos verknüpft deutsche und spanische Geschichte…

Mehr erfahren »

Dezember 2017

Klaus F. Schneider: “prêt-à-porter”

Dienstag, 5. Dezember 2017 / Uhrzeit: 19:30 - 21:00
Stadtbibliothek Stuttgart, Mailänder Platz 1
Stuttgart, 70173 Deutschland
+ Google Karte

Klaus F. Schneider © privat Nach fast zehn Jahren legt Klaus F. Schneider in der Edition Peter Schlack, Stuttgart, einen neuen Gedichtband vor, dessen Inhalt wie Umfang von der Summe verworfener oder verweigerter dichterischer Pflichtübungen und programmatischer Kürläufe bestimmt sind. Zu beziehen über: Edition Peter Schlack, Epplestraße 69, 70597 Stuttgart, 8 Euro plus Versand, peterschlack@mac.com   # ich war heut im wald und hab kein reh gesehen aber dem hund hat es gefallen als ich heimkam dachte ich ich sollte mal wieder etwas schreiben einen…

Mehr erfahren »

Januar 2018

Harro Zimmermann: “Günter Grass und die Deutschen. Eine Entwirrung”

Dienstag, 16. Januar 2018 / Uhrzeit: 19:30 - 21:00
Stadtbibliothek Stuttgart, Mailänder Platz 1
Stuttgart, 70173 Deutschland
+ Google Karte
3€ - 5€

Günter Grass, der 1927 in Danzig geborene Autor und Künstler, Literaturnobelpreisträger des Jahres 1999, war seit Ende der fünfziger Jahre eine der einflussreichsten intellektuellen Persönlichkeiten der Bundesrepublik. Vielen gilt er heute als Nationalautor der Deutschen, auch wenn es mit und um Grass jahrzehntelang Streit und scharfe Kontroversen gegeben hat. Der Dichter und Intellektuelle in  staatsbürgerlicher Verantwortung – an Günter Grass hat die junge Bundesrepublik einst das politische Buchstabieren erlernt. Von Harro Zimmermann, der Grass gut kannte und sich drei Jahrzehnte…

Mehr erfahren »

Sandra Hoffmann: “Paula”

Dienstag, 30. Januar 2018 / Uhrzeit: 19:30 - 21:00
Stadtbibliothek Stuttgart, Mailänder Platz 1
Stuttgart, 70173 Deutschland
+ Google Karte
€3 - €5

Sandra Hoffmann © Robert Thiele "Eine Familie, drei Frauen, drei Generationen – und zwischen ihnen ein Schweigen, gegen das nur eines hilft: erzählen Paula muss einmal eine glückliche Frau gewesen sein, bevor ihr Bräutigam im Krieg stirbt. Eine Frau, die irgendwann aus Angst und Scham zu schweigen beginnt, die nie preisgibt, von welchem Mann das Kind stammt, das sie alleine großzieht, bis der Schutzraum des Schweigens zum Gefängnis wird, in dem Liebe und Empathie verkümmern. Ihre Tochter und ihre Enkelin…

Mehr erfahren »

Februar 2018

Armin Elhardt / Günther Sommer: “Das Jean-Paul Projekt”

Sonntag, 4. Februar 2018 / Uhrzeit: 11:30 - 13:00

E  Im Rathaus Korntal findet vom 4.-24. Februar eine Ausstellung unter dem Titel "Das Jean-Paul-Projekt" statt, konzipiert von Armin Elhardt und Günther Sommer und dem Kunstverein Korntal-Münchingen e.V. Projekte zum Gegenkklassiker Jean Paul und "Einzigen" unter den deutschen Erzählern fanden in den letzten Jahren vor allem im Jean-Paul-Jahr 2013 in verschiedenen Galerien der Region statt. So zeigt die Ausstellung verschiedene künstlerische Standpunkte der Auseinandersetzung mit den Denkansätzen des "Sprachmächtigsten des Planeten" (Henscheid), seiner Biografie und den Figuren seiner Werke. Mit…

Mehr erfahren »

Vernissage Ausstellung Peter Schlack: “Hochdruck”

Freitag, 9. Februar 2018 / Uhrzeit: 20:00
Galerie InterART, Rosenstraße 37
Stuttgart, 70182 Deutschland
+ Google Karte
frei

Vom 10. Februar bis zum 3. März findet in der Galerie Interart die Ausstellung "Hochdruck" mit Arbeiten von dem Künstler und Autor Peter Schlack statt. Informationen zur Ausstellung von Peter Schlack: „HOCHDRUCK“ Boot und Tier war seit über 25 Jahren mein Thema, ausgeführt hauptsächlich mit dem Linolschnitt, einem etwas antiquierten Hochdruckverfahren, das aber meinen Absichten am nächsten kam: Variationen statt Auflagen. Die Bilder wurden zu Unikaten, der Schnitt konnte leicht als eine Art Stempel benützt werden. Dazu kamen alle möglichen Variationen des…

Mehr erfahren »

April 2018

Wenn die Freiheitsstatue statt der Fackel ein Schwert hält…

Samstag, 21. April 2018 / Uhrzeit: 14:00 - 18:00
Schauspielhaus, Oberer Schlossgarten 6
Stuttgart, 70173
+ Google Karte
5€

     Kafka war nie in Amerika, nur in seinem Roman - reisen auch Sie durch Schreiben! Reisen Sie, wohin nur die Feder führt. Das Stuttgarter Schriftstellerhaus gastiert mit einer Schreibwerkstatt im Schauspiel Stuttgart. Kurz nach der Premiere von "Amerika" in der Regie von Lilja Rupprecht warten beim TheaterXSamstag: Fernweh am 21. April verschiedene Schreib-Inseln darauf, entdeckt zu werden. Utopische wie dystopische Orte jenseits des großen Teichs der Fantasie - ob es nun das mythenüberwachsene Amerika ist oder gleich Avalon. In…

Mehr erfahren »

Mai 2018

Literaturkonzert: “récits tremblants” (Heimat ist eine Sehnsucht, die …)

Sonntag, 6. Mai 2018 / Uhrzeit: 19:30 - 21:00
Kunstraum 34, Filderstraße 34
Stuttgart, 70180
+ Google Karte
5€ - 10€

  Susanne Fritz , Michael Speer , Céline Papion , Junko Yamamoto Heimat und Heimatlosigkeit, Zugehörigkeit und Fremdheit. Ein Austausch zwischen Musik und Sprache – fragil, spannungsvoll und ungestüm, poetisch, satirisch, provokativ und dokumentarisch. Mit den Sprechern Fritz und Speer präsentiert das ensemble cross.art eine 70-minütige Collage aus Literatur und musikalischen Werken der letzten sechzig Jahre. Im Wechsel, sowie im engen Dialog und in vielfältigen Verschmelzungen der Musik mit dem gesprochenen Wort, entsteht aus Klang und Sprache ein atmosphärisch dichtes…

Mehr erfahren »

Juni 2018

Lesung der Literaturstipendiaten des Landes Baden-Württemberg 2017: Fatma Aydemir, Simone Hirth, Iris Wolff

Montag, 11. Juni 2018 / Uhrzeit: 19:30 - 21:00
Stadtbibliothek Stuttgart, Mailänder Platz 1
Stuttgart, 70173 Deutschland
+ Google Karte

Fatma Aydemir hat die Jury mit ihrem gesellschaftspolitisch so hochbrisanten wie hochaktuellen Roman Ellbogen überzeugt. Simone Hirth wurde für ihre Erzählung Lied über die geeignete Stelle für eine Notunterkunft und Iris Wolff für ihr Buch So tun als ob es regnet ausgezeichnet. "Fatma Aydemir hat die Jury mit ihrem gesellschaftspolitisch so hochbrisanten wie hochaktuellen Roman „Ellbogen“ überzeugt. Sie verwende nicht nur treffsicher die milieubedingte Sprache der Jugendlichen, sondern verstehe es auch, den Spannungsbogen bis zum überraschenden Schluss aufrechtzuerhalten, so die…

Mehr erfahren »

Verschwunden – Gefangenen-Literatur in Syrien

Freitag, 29. Juni 2018 / Uhrzeit: 19:00 - 21:00
Kunstgebäude, Schloßplatz 2
Stuttgart,
+ Google Karte

Die syrische Schriftstellerin Rosa Yassin Hassan hat Briefe und Tagebuchaufzeichnungen ausgewertet, die aus syrischen Frauengefängnissen geschmuggelt wurden. Larissa Bender übersetzt gerade die "Samira-Briefe", Briefe, die der syrische Publizist Yassin al Haj Saleh an seine Frau schreibt - sie wurde vor vier jahren vermutlich von Islamisten verschleppt, seitdem fehlt jede Spur von ihr. Verschleppen sind ein Mittel des Terrors gegen die Bevölkerung - insbesondere durch das Regime. Die Frauen verschwinden ohne einen Hinweis, wo sie gefangen gehalten werden, ob sie noch…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren