Schöpferisch und friedlich war mein Leben im Schriftstellerhaus. Mit Schwermut verlasse ich den Ort.

— Fuad Rifka, Lyriker, Hölderlin-Spezialist aus Beirut, 2002

Projekt: Akte des Erinnerns

Am 1. Oktober startet das neue Projekt “Akte des Erinnerns”. »Die Erinnerung ist wie ein Hund, der sich hinlegt wo er will«, formulierte Cees Nooteboom über das eigenwillige Verhältnis zwischen Erinnern und Vergessen. Das Stuttgarter Schriftstellerhaus in Kooperation mit dem Hospitalhof widmet sich der persönlichen Spurensuche im Vergangenen als Wegweiser in die Zukunft. Die […]