Stuttgart liest ein Buch 2019

eyJwb3J0cmFpdCI6Ik1laHIiLCJsYW5kc2NhcGUiOiJNZWhyIn0=

    “Der Roman fasst mich persönlich tief im Innersten”. Astrid Braun über “Unter der Drachenwand”

    "Der Roman fasst mich persönlich tief im Innersten" Astrid Braun über "Unter der Drachenwand"
    © Stuttgarter Schriftstellerhaus

    “Gerade zu diesem Roman von Arno Geiger wird es einige Contra-Stimmen geben: „Immer dieser zweite Weltkrieg“, „wen interessiert das noch“… oder aber …. „das ist für mich zu schrecklich, davon will ich nichts mehr hören“ …
    Bei jedem Roman, den wir für „Stuttgart liest“ ausgewählt haben, gab es ausgeprägte Pros und Contras, die man als Veranstalter innerlich über Monate mitlaufen lässt, sich wappnet. So wird es auch dieses Mal sein.
    Bei der Drachenwand halte ich es so: Arno Geiger verhandelt etwas Wesentliches, er verhandelt Schmerz und Mühsal. Dazwischen hüpfen die Hoffnung und die Liebe. Der Roman fasst mich persönlich tief im Innersten. Vielleicht auch, weil er die Geschichte meiner Eltern berührt. Ich stelle mir sie gerne vor, als junge Liebende, die was daraus machen, dass sie überlebt haben. “

    Vorheriger ArtikelDie Stuttgarter Drachenwand
    Nächster ArtikelFreude doppelt gemoppelt

    "Der Roman fasst mich persönlich tief im Innersten" Astrid Braun über "Unter der Drachenwand"
    © Stuttgarter Schriftstellerhaus

    “Gerade zu diesem Roman von Arno Geiger wird es einige Contra-Stimmen geben: „Immer dieser zweite Weltkrieg“, „wen interessiert das noch“… oder aber …. „das ist für mich zu schrecklich, davon will ich nichts mehr hören“ …
    Bei jedem Roman, den wir für „Stuttgart liest“ ausgewählt haben, gab es ausgeprägte Pros und Contras, die man als Veranstalter innerlich über Monate mitlaufen lässt, sich wappnet. So wird es auch dieses Mal sein.
    Bei der Drachenwand halte ich es so: Arno Geiger verhandelt etwas Wesentliches, er verhandelt Schmerz und Mühsal. Dazwischen hüpfen die Hoffnung und die Liebe. Der Roman fasst mich persönlich tief im Innersten. Vielleicht auch, weil er die Geschichte meiner Eltern berührt. Ich stelle mir sie gerne vor, als junge Liebende, die was daraus machen, dass sie überlebt haben. “