Menü

Der Treffpunkt für Autorinnen und Autoren

Das Schriftstellerhaus ist ein beliebter Treffpunkt für Autorinnen und Autoren aus Stuttgart und der Region sowie ein Veranstaltungsort für Lesungen, Tagungen und Schreibwerkstätten. » Mehr erfahren

Aktuelles

Podcast-Folge 15: Es ist was los im Herbst im Haus

In der Podcast-Ausgabe, Folge 15, weisen wir auf die Veranstaltung mit Raoul Eisele am 25. Oktober hin, die wir aufgrund der beengten Verhältnisse im Haus doch wieder über unseren Youtube-Kanal streamen werden. Außerdem haben wir Annette Haug, Autorin und eine Teilnehmerin der Romanwerkstatt befragt, wie ihr das Werkstattgespräch im Forum der Autorin, zu der sie als Gastautorin geladen war, gefallen hat. Die Buchwochen stehen vor der Tür. Mit von der Partie sind Urs Mannhart und Moritz Heger, zwei, wie darf ich sagen, Haus-Größen und auch Wolfgang Tischer liest wieder eine gekürzte Fassung von Dostojewski ein "Der Spieler".

„Kringel à la Ringel“ – Gedichte zum Thema „Stadt“ gesucht!

Einen Lyrikwettbwerb hat der Joachim-Ringelnatz-Verein aus Wurzen zum 138. Geburtstag von Joachim Ringelnatz ausgelobt. Gesucht werden Gedichte zum Thema "Stadt". Für eine Ausstellung im Ringelnatz-Geburtshaus Wurzen sucht der Verein zeitgenössische Gedichte. Die besten 3 werden im Dezember 2021 ausgezeichnet. Einsendeschluss: 12. November 2021

11. Oktober ’21

meint, den Geräuschen nachstellen, auch die Geräusche die einer macht, wenn er die Gedanken in der Brust seines Nebenmannes belauscht, und abließt, ihnen nachstellt, bis er sie eingeholt hat usw.

Start für den Jahrgang 2021-2022 im Jungen Schriftstellerhaus

Moritz Heger und Moritz Hildt wählen aus: Sechs Erfahrene und fünf Neue, das Junge Schriftstellerhaus hat 2021/22 Fussballmannschaftsformat und steht zum Anstoß bereit. Der erste Termin findet am 21. Oktober, 18-20 Uhr statt.

Podcast-Folge 14: Lyriker Raoul Eisele über seine Arbeiten und Projekte

Die Sommerpause ist vorbei! Freuen Sie sich auf eine neue Podcast-Folge von »Aus dem Häuschen«. Als Gast diesmal mit dabei: Raoul Eisele, der neue Stipendiat im Stuttgarter Schriftstellerhaus.

25. September ’21

wenn keiner mehr bleibt, wenn wir alle weggehen, // um zu leben, wenigstens bis zum Tod, // wird es niemanden geben, niemanden, der aufersteht