Stuttgart liest ein Buch 2017: Shida Bazyar: Nachts ist es leise in Teheran

Nachts ist es leise in Teheran: Werkstattgespräch mit Shida Bayar zum Nachhören

Diesen Beitrag per E-Mail versenden
Sie können maximal fünf Empfänger angeben. Diese bitte durch Kommas trennen.





Die hier eingegebenen Daten werden nur dazu verwendet, die E-Mail in Ihrem Namen zu versenden. Sie werden nicht gespeichert und es erfolgt keine Weitergabe an Dritte oder eine Analyse zu Marketing-Zwecken.

Shida Bazyar und Wolfgang Tischer nach dem Werkstattgespräch im Stuttgarter Schriftstellerhaus (Foto: Braun)

Shida Bazyar und Wolfgang Tischer nach dem Werkstattgespräch im Stuttgarter Schriftstellerhaus (Foto: Braun)

Es war mehr als voll im Stuttgarter Schriftstellerhaus, als sich Wolfgang Tischer vom literaturcafe.de mit Shida Bazyar über ihren Roman unterhielt. Im Werkstattgespräch ging es um die Entstehung und den Aufbau

des Romans, um die Arbeit am Text, um die Figuren und die Reaktionen des Publikums.

Shida Bazyar gab Einblicke in ihre Arbeit und das Leben als Schriftstellerin. Für alle, die bei dieser Veranstaltung keinen Platz mehr gefunden haben oder die aus anderern Gründen nicht dabei sein konnten, stellen wir hier den Mitschnitt bereit.

Viel Spaß beim Anhören!

Sie finden den Beitrag mit praktischen Sprungmarken zu den einzelnen Themen des Gesprächs auch auf literaturcafe.de.

1 Kommentar zu Nachts ist es leise in Teheran: Werkstattgespräch mit Shida Bayar zum Nachhören