Die Atmosphäre war faszinierend: In einer großen Stadt leben und gleichzeitig sehr geborgen sein in dem alten Haus. Man konnte losziehen und war dennoch beschützt.

— José F. A. Oliver, Stipendiat 1988

Ingeborg Höch: “Als Wut und Lebensfreude explodierten”

Die DADA-Literaten – ihr Credo, ihre Lyrik, ihre Logik

Im Züricher „Cabaret Voltaire“ – mitten im I. Weltkrieg 1916 gegründete Urzelle des DADA – fanden sich Künstler aus halb Europa ein, um ihrer Wut auf den Krieg freien Lauf zu lassen. Dass DADA-Literaten die überkommene lyrische Sprache spöttisch zerhackten, sie knallen oder, mit wilder Lebensfreude […]