Schöpferisch und friedlich war mein Leben im Schriftstellerhaus. Mit Schwermut verlasse ich den Ort.

— Fuad Rifka, Lyriker, Hölderlin-Spezialist aus Beirut, 2002
Lade Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Januar 2019

Vorstellung Katharina J. Ferner

Dienstag, 29. Januar 2019 / Uhrzeit: 19:30 - 21:00
Stuttgarter Schriftstellerhaus, Kanalstraße 4
Stuttgart, 70182
+ Google Karte

Katharina J. Ferner© Daniel Prohaska Katharina J. Ferner wurde 1991 in Salzburg geboren. Sie lebt und schreibt in Wien und Salzburg. BA in Slawistik (Russisch). Redaktionsmitglied der Literaturzeitschrift &Radieschen, sowie der österreichischen Dialektzeitschrift „Morgenschtean“.  Mitbetreuung des ADIDO (Anno-Dialekt-Donnerstag) in Wien. 2015 Erscheinen des Debütromans „Wie Anatolij Petrowitsch Moskau den Rücken kehrte und beinahe eine Revolution auslöste“ im Verlag Wortreich. Von Juli bis September 2017 verbrachte sie ihre Zeit als Stadtschreiberin in Hausach (Schwarzwald) Im Stuttgarter Schriftstellerhaus ist sie die erste…

Mehr erfahren »

Februar 2019

Mörderische Schwestern

Samstag, 2. Februar 2019 / Uhrzeit: 10:00 - 15:00
Stuttgarter Schriftstellerhaus, Kanalstraße 4
Stuttgart, 70182 Deutschland
+ Google Karte

Leseseminar der Regionalgruppe Baden-Württemberg Die "Mörderischen Schwestern" sind ein Netzwerk von Frauen, deren gemeinsames Ziel die Förderung der von Frauen geschriebenen, deutschsprachigen Kriminalliteratur ist. Dies geschieht über viele Wege: von der gegenseitigen Unterstützung, dem Bereitstellen von Expertinnenwissen, der individuellen Förderung mittels Stipendien über Krimifestivals und Mentoring bis hin zu Gemeinschaftsaktionen mit anderen Netzwerken und Verbänden.

Mehr erfahren »

Aberglaube, Vorurteil, schiefe Logik. Eine kleine Schule des skeptischen Denkens

Dienstag, 5. Februar 2019 / Uhrzeit: 14:00 - 16:30
Stuttgarter Schriftstellerhaus, Kanalstraße 4
Stuttgart, 70182
+ Google Karte

Zweiteiliges Seminar mit Herbert Lölkes Kann die Philosophie eingewurzelte, immer wieder neu tradierte Vorurteile und Aberglauben revidieren helfen? Ist sie nicht selbst mit Irrtümern und Selbstüberschätzung behaftet? Was ist es letztlich, was an einem philosophischen oder gedanklichen Argument überzeugt? Anhand einiger ausgewählter Begriffsfelder (z.B. Fortschritt, Freiheit, Humanismus, Toleranz) wollen wir in gesprächsfreudiger Runde solchen Fragen nachgehen. Auch die Grenzziehung zwischen Religion (Weltanschauung) und Philosophie wird eine Rolle spielen, wobei es nicht darum geht, das eine gegen das andere „auszuspielen“. Unkostenbeitrag:…

Mehr erfahren »

Forum der Autoren

Donnerstag, 7. Februar 2019 / Uhrzeit: 19:30 - 21:00
Stuttgarter Schriftstellerhaus, Kanalstraße 4
Stuttgart, 70182
+ Google Karte

Zu Gast: Sylvia von Keyserling*1951 in Innsbruck/Tirol, lebt in Stuttgart. Sie schreibt Lyrik, Erzählungen und Kindertexte und hat mehrere Bücher veröffentlicht. Zuletzt erschienen ist der Gedichtzyklus  ROSENSTEIN. Hommage an ein Stuttgarter Kulturdenkmal, Nikros Verlag, 2015 Informationen/Leseprobe: www.sylviavonkeyserling.net/lyrik/lyrikprojekt-in-progress/ Die Autorin arbeitet an einem neuen Lyrikprojekt und stellt im Forum der Autoren Gedichte daraus vor.

Mehr erfahren »

Mörderische Schwestern

Samstag, 9. Februar 2019 / Uhrzeit: 10:00 - 16:00
Stuttgarter Schriftstellerhaus, Kanalstraße 4
Stuttgart, 70182
+ Google Karte

Leseseminar der Regionalgruppe Baden-Württemberg Die "Mörderischen Schwestern" sind ein Netzwerk von Frauen, deren gemeinsames Ziel die Förderung der von Frauen geschriebenen, deutschsprachigen Kriminalliteratur ist. Dies geschieht über viele Wege: von der gegenseitigen Unterstützung, dem Bereitstellen von Expertinnenwissen, der individuellen Förderung mittels Stipendien über Krimifestivals und Mentoring bis hin zu Gemeinschaftsaktionen mit anderen Netzwerken und Verbänden.  

Mehr erfahren »

Tiefenschärfe einer nie betretenen Fläche – Zwischen digitalem und realem Raum

Samstag, 9. Februar 2019 / Uhrzeit: 15:00 - 23:00
Theaterhaus, Siemensstraße 11
Stuttgart, 70469
+ Google Karte

eine interaktive Installation Welche Sprache vermag es, eine von Performativität geprägte Gegenwart einzufangen? Und wie können wir künstlerisch eingreifen und das Bewusstsein für die Wechselwirkungen unseres Handelns mit computergenerierten Prozessen schärfen? Das Nachdenken über das Machtgefüge aus Sprache und Computeralgorithmen prägte die Arbeit von Lara Hampe und Vera Sebert im Rahmen ihres Stipendiums am Stuttgarter Schriftstellerhaus. Im Spätsommer 2018 entstand dort ihre interaktive Performance „Tiefenschärfe einer nie betretenen Fläche“, die im Theater Rampe uraufgeführt wurde und die die beiden Medienkünstlerinnen…

Mehr erfahren »

Aberglaube, Vorurteil, schiefe Logik. Eine kleine Schule des skeptischen Denkens

Dienstag, 12. Februar 2019 / Uhrzeit: 14:00 - 16:30
Stuttgarter Schriftstellerhaus, Kanalstraße 4
Stuttgart, 70182
+ Google Karte

2. Teil des Seminars mit Herbert Lölkes Kann die Philosophie eingewurzelte, immer wieder neu tradierte Vorurteile und Aberglauben revidieren helfen? Ist sie nicht selbst mit Irrtümern und Selbstüberschätzung behaftet? Was ist es letztlich, was an einem philosophischen oder gedanklichen Argument überzeugt? Anhand einiger ausgewählter Begriffsfelder (z.B. Fortschritt, Freiheit, Humanismus, Toleranz) wollen wir in gesprächsfreudiger Runde solchen Fragen nachgehen. Auch die Grenzziehung zwischen Religion (Weltanschauung) und Philosophie wird eine Rolle spielen, wobei es nicht darum geht, das eine gegen das andere…

Mehr erfahren »

Schreibgruppe Band 2

Mittwoch, 13. Februar 2019 / Uhrzeit: 19:00 - 21:00
Stuttgarter Schriftstellerhaus, Kanalstraße 4
Stuttgart, 70182
+ Google Karte

Austausch Info: Hans-Martin Thill Mail: Band2-Autorengruppe@gmx.de

Mehr erfahren »

Mörderische Schwestern

Donnerstag, 14. Februar 2019 / Uhrzeit: 18:30 - 20:30
Stuttgarter Schriftstellerhaus, Kanalstraße 4
Stuttgart, 70182
+ Google Karte

Schreibtreff der Regionalgruppe Baden-Württemberg Die "Mörderischen Schwestern" sind ein Netzwerk von Frauen, deren gemeinsames Ziel die Förderung der von Frauen geschriebenen, deutschsprachigen Kriminalliteratur ist. Dies geschieht über viele Wege: von der gegenseitigen Unterstützung, dem Bereitstellen von Expertinnenwissen, der individuellen Förderung mittels Stipendien über Krimifestivals und Mentoring bis hin zu Gemeinschaftsaktionen mit anderen Netzwerken und Verbänden.

Mehr erfahren »

Jour fixe

Donnerstag, 21. Februar 2019 / Uhrzeit: 19:30 - 21:00
Stuttgarter Schriftstellerhaus, Kanalstraße 4
Stuttgart, 70182
+ Google Karte

Das Schriftstellerhaus greift den Wunsch nach einem verbindlichen Abendtermin ein Mal im Monat wieder auf. Immer am dritten Donnerstag im Monat, außer im August, haben Mitglieder und Freunde des Hauses die Möglichkeit, sich hier zu treffen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Wer möchte, kann einen Text zum Lesen/Vortragen mitbringen, die Vortragsdauer darf 5 Minuten nicht überschreiten! Es können eigene Texte sein, aber auch "Fremdtexte", so sie inhaltlich oder ästhetisch von Interesse sind. Wir geben bewusst kein Thema vor, sondern…

Mehr erfahren »

Simone Regina Adams: “Flugfedern”

Freitag, 22. Februar 2019 / Uhrzeit: 19:30 - 21:00
Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstraße 33
Stuttgart, 70174 Deutschland
+ Google Karte
5€ - 7€

Simone Regina Adams © Margit Müller Thibaut, Anfang zwanzig, lebt auf einem Bauernhof mit seiner aus Frankreich stammenden Großmutter. Als er eines Abends von einem Sommerfest kommt, wird er Zeuge einer Vergewaltigung. Er rettet die junge Frau, Sophie, aus dieser Situation und nimmt sie mit zu sich nach Hause. Ein paar Wochen bleibt sie bei ihm, dann verschwindet sie plötzlich, nachdem es Spannungen zwischen ihr und seiner Großmutter gab. Thibaut sucht Sophie überall, findet sie nach Monaten wieder – und…

Mehr erfahren »

Workshop: “Schreibwerkstätten leiten”

Samstag, 23. Februar 2019 / Uhrzeit: 10:00 - 18:00
Stuttgarter Schriftstellerhaus, Kanalstraße 4
Stuttgart, 70182
+ Google Karte

Baustein 2: Möglichkeiten der Textkritik, ist dem Thema "Kurze erzählende Prosa" gewidmet. Im Mittelpunkt dieser Textkritikwerkstatt stehen kleine literarische Formen wie z. B. Kurz- und Kürzestgeschichten, Märchen, Kalendergeschichten oder Anekdoten. Es geht darum, die sprachliche und inhaltliche Konzentration kurzer Geschichten auszuloten und sich dieser Herausforderung zu stellen. Wir werden die Idee der knappen Prosaform mit ihrem einfachen Aufbau diskutieren und auch praktische Übungen durchführen. Die Textkritik erfolgt am Beispiel eigener Texte. Bitte mit der Anmeldung zwei eigene, unveröffentlichte, kurze Geschichten…

Mehr erfahren »

Dante-Gesellschaft

Mittwoch, 27. Februar 2019 / Uhrzeit: 08:00 - 17:00
Stuttgarter Schriftstellerhaus, Kanalstraße 4
Stuttgart, 70182
+ Google Karte

Ausschusssitzung Die Stuttgarter Dante-Gesellschaft e.V. ist ein Verein (Comitato), der sich seit seiner erneuten Gründung im Jahr 1953 ohne Unterbrechung als Società Dante Alighieri der Kultur-und Völkerverständigung zwischen Italien und Deutschland mit dem Schwerpunkt der Vermittlung und Verbreitung des Verständnisses der italienischen Kultur und Sprache in Deutschland widmet. Zu diesem Zweck organisiert sie, vornehmlich in Stuttgart und Umgebung, vielfältige kulturelle Veranstaltungen (Vorträge, Lesungen, Konversationskreise, Konzerte, Sprach- und Studienreisen, Kunstführungen usw.), die ein breit interessiertes Publikum ansprechen. Die Gesellschaft wird von…

Mehr erfahren »

März 2019

Ingeborg Höch: “Als Wut und Lebensfreude explodierten”

Donnerstag, 7. März 2019 / Uhrzeit: 19:30 - 21:00
Stuttgarter Schriftstellerhaus, Kanalstraße 4
Stuttgart, 70182
+ Google Karte

Die DADA-Literaten – ihr Credo, ihre Lyrik, ihre Logik Im Züricher „Cabaret Voltaire“ – mitten im I. Weltkrieg 1916 gegründete Urzelle des DADA – fanden sich Künstler aus halb Europa ein, um ihrer Wut auf den Krieg freien Lauf zu lassen. Dass DADA-Literaten die überkommene lyrische Sprache spöttisch zerhackten, sie knallen oder, mit wilder  Lebensfreude aufgeladen, tanzen ließen, wird Ingeborg Höch mit vielen Texten hörbar machen. Die experimentelle bildnerische DADA-Revolte klingt ebenfalls an, und natürlich kommt der in Stuttgart geborene…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren