Kanalstraße 4 - Das Stipendiatenblog des Stuttgarter Schriftstellerhauses

Wenn du ankommst im „Häusle“, liegt vor dir ein ganzer Berg von Tagen. Zuerst zögerlich noch, dann immer freudiger, näherst du dich der Stadt, den Schwaben und all den anderen in dieser kosmopolitischen Stadt.

— Vera Bischitzky, Stipendiatin 2003

4. April 2018

Meine zweite Begegnung mit Stuttgartern: Eine Frau tritt auf mich zu und fragt mich nach dem Charlottenplatz. Ich weise ihr den Weg.

Wenig später rennt eine weitere Frau auf mich zu und fragt nach dem Olgaplatz. Ich erkläre ihr den Weg. Beide Male ohne Handy.

Sie werden denken, ich bin von hier. Und ich fühle mich schon fast heimisch.

Die Stauffenberg Erinnerungsstätte zeigt deutlich, dass der echte Stauffenberg anders war als meine Figur. Ich habe ihn so dargestellt, wie ich ihn mir gewünscht habe, meinem eigenen Welt- und Menschenbild entsprechend. Die Differenzen entspringen unserer verschiedenen Zeitzeugenschaft, unserer unterschiedlichen Herkunft und Erziehung. Ich bin keineswegs enttäuscht.

 

Anja Liedtke

Anja Liedtke

Stipendiatin 2018
Aus Bochum nach Stuttgart kommt von April bis Juni 2018 Anja Liedtke. Der Schritt dürfte ihr und ihren Figuren nicht so schwer fallen. Anja Liedtke arbeitet derzeit an ihrem fünften Roman “Ein Ich zu viel”. Im letzten Jahr überzeugte Liedtke mit ihrem Roman “Schwimmen wie ein Delfin oder Bowies Butler” Die promovierte Autorin schreibt Reiseerzählungen, Romane, Theaterstücke und Sachbücher.
Anja Liedtke

Neueste Artikel von Anja Liedtke (alle ansehen)

Kein Kommentar möglich