Menü

Aktuelles

Das Junge Schriftstellerhaus geht in die 4. Runde

Es ist wieder soweit: der neue Kurs des Jungen Schriftstellerhauses - Schuljahr 2022-2023 - kann an den Start gehen. Bewerbt euch, wenn ihr zwischen 14-21 Jahren seid. Bis spätestens 6. November 2023 freuen wir uns über eine Bewerbung mit einer Textprobe, kurzen Angaben zu Deiner Person per Mail an info@stuttgarter-schriftstellerhaus.de

Nachtrag zur Lyriknacht 2022

Im Rahmen der Stuttgarter Lyriknacht hatte das Schriftstellerhaus Ronya Othmann eingeladen. Sie stellte ihren Lyrikband "die verbrechen" vor. Moritz Heger moderierte.

Martin Peichl muss sein Stipendium für Oktober-Dezember 2022 leider absagen

Das Stipendium für Katharina Kohm, unsere tapfere Sommer-Stipendiatin und diesjährige Trägerin des Lyrik-Stipendiums, erhält den Zusatz: Lyrikstipendium und Literaturstipendium der Landeshauptstadt Stuttgart.

Mal „gschwind “ in Stuttgart: Urs Mannhart

Endlich konnten wir ihn einem Publikum in Stuttgart im Garnisonsschützenhaus vorstellen, nachdem im letzten Jahr alle Versuche wegen Corona gescheitert waren, eine Live-Veranstaltung mit ihm durchzuführen. Im Gepäck hatte Urs Mannhart seinen im letzten Jahr fertiggestellten Roman "Gschwind oder Das mutmaßlich zweckfreie Zirpen der Grillen", erschienen im Verlag Secession, Berlin, 2021, ein brisanter Ökoroman über den geplanten Abbau der unvermittelt ausgerechnet in den Bergen am Thuner See gefundenen Seltenen Erde namens Rapacitanium, das, so will es die Fiktion, weltweit für den Betrieb von Akkus gebraucht wird und deshalb so begehrt ist.

Markus Manfred Jung erhält den Gerlinger Lyrikpreis 2022

Der zum vierten Mal vergebene Gerlinger Lyrikpreis der Petra Schmidt-Hieber-Literaturstiftung geht in diesem Jahr an den Dichter Markus Manfred Jung aus Hohenegg, Kleines Wiesental, Kreis Lörrach.

„Bereit zwanzigzweiundzwanzig“. Das Junge Schriftstellerhaus präsentiert seine Abschlussanthologie

Was heißt es, bereit zu sein? Die elf Autor:innen des Jungen Schriftstellerhaueses gingen in ihrer Abschlussanthologie "Bereit zwanzigzweiundzwanzig" dieser Frage nach. Neun von ihnen präsentierten ihre Texte im Hospitalhof.