Kanalstraße 4 - Das Stipendiatenblog des Stuttgarter Schriftstellerhauses

Schöpferisch und friedlich war mein Leben im Schriftstellerhaus. Mit Schwermut verlasse ich den Ort.

— Fuad Rifka, Lyriker, Hölderlin-Spezialist aus Beirut, 2002

14. Juni 2018

Gestern hatte ich einen ausnehmend angenehmen Abend im Kreis der Schreibgruppe Band 2. Cooler Name, was? Die Gruppe zieht offenbar viele Teilnehmer*innen an, es saßen mindestens 20 im Raum. Zuerst ging es um deren nächste Lesungen, das lief ähnlich ab wie bei den ‘Bochumer Literaten’. Es folgte meine Lesung und ein langes Gespräch. Eine Teilnehmerin schenkte der Moderatorin und mir je einen Kräuterstrauß. Der sieht jetzt schön aus auf dem dunklen, ovalen Holztisch und wird bei jedem Vorbeigehen angeknabbert. Einige Blätter landeten heute Mittag auf Gurkensalat und Fisch.

Die ‘Bochumer Literaten’ feiern in diesem Jahr ihr 10-jähriges Bestehen. Dazu publizieren wir eine Anthologie mit Texten und Interviews. Ich musste heute mein Interview kürzen und redigieren. Während der Tonaufnahme hatte ich die Interviewsituation vergessen und drauflosgequasselt und mich verhalten wie eine Radfahranfängerin, die auf das Hindernis zufährt, das sie umfahren wollte.

Anja Liedtke

Anja Liedtke

Stipendiatin 2018
Aus Bochum nach Stuttgart kommt von April bis Juni 2018 Anja Liedtke. Der Schritt dürfte ihr und ihren Figuren nicht so schwer fallen. Anja Liedtke arbeitet derzeit an ihrem fünften Roman “Ein Ich zu viel”. Im letzten Jahr überzeugte Liedtke mit ihrem Roman “Schwimmen wie ein Delfin oder Bowies Butler” Die promovierte Autorin schreibt Reiseerzählungen, Romane, Theaterstücke und Sachbücher.
Anja Liedtke

Neueste Artikel von Anja Liedtke (alle ansehen)

Kein Kommentar möglich