Menü

Das Manuskript von Markus Orths “Lehrerzimmer”

Es war schon einmal deutlich sichtbar im Alphabet eingeordnet, das Manuskript von Markus Orths zu einem ersten Roman im Schöffling Verlag, 2003. Dann war’s weg.
Jetzt ist es Gottseidank wieder aufgetaucht in einem großen Stapel, den ich neu zu ordnen gedenke. Es sieht aus wie eine Seminararbeit, auf der ersten Seite steht die Widmung:

1. Seite Manuskript Orths, Lehrerzimmer
1. Seite Manuskript von Markus Orths, Lehrerzimmer, Widmung                    Foto: Astrid Braun

“Stuttgart, 31.5.2002
Für Usch und alle “Schriftstellerhäusler”
das Ergebnis meiner Zeit in Stuttgart (Januar bis März 2002)
Alles Gute für Euch
Markus”

Geradezu rauschhaft habe er das runtergeschrieben, erzählte Vorgängerin Usch Pfaffinger, in den drei Monaten sei er kaum aufgetaucht aus der Wohnung, aber er habe es fertig gestellt. Mit diesem Manuskript legte Markus Orths den Grundstein eines äußerst fruchtbaren Schriftstellerlebens, er veröffentlichte erst bei Schöffling in Frankfurt, später im Hanser Verlag, München sowie in Kinderbuchverlagen.

Und dann habe ich unseligerweise angefangen zu lesen…. Was soll ich sagen? Aus dem Aufräumen ist wieder nichts geworden.

Bis ich diesen Stapel durchgearbeitet habe, ist der Schnee draußen getaut und der Lockdown vielleicht unbestimmte Zeit verlängert…..

Es war schon einmal deutlich sichtbar im Alphabet eingeordnet, das Manuskript von Markus Orths zu einem ersten Roman im Schöffling Verlag, 2003. Dann war’s weg.
Jetzt ist es Gottseidank wieder aufgetaucht in einem großen Stapel, den ich neu zu ordnen gedenke. Es sieht aus wie eine Seminararbeit, auf der ersten Seite steht die Widmung:

1. Seite Manuskript Orths, Lehrerzimmer
1. Seite Manuskript von Markus Orths, Lehrerzimmer, Widmung                    Foto: Astrid Braun

“Stuttgart, 31.5.2002
Für Usch und alle “Schriftstellerhäusler”
das Ergebnis meiner Zeit in Stuttgart (Januar bis März 2002)
Alles Gute für Euch
Markus”

Geradezu rauschhaft habe er das runtergeschrieben, erzählte Vorgängerin Usch Pfaffinger, in den drei Monaten sei er kaum aufgetaucht aus der Wohnung, aber er habe es fertig gestellt. Mit diesem Manuskript legte Markus Orths den Grundstein eines äußerst fruchtbaren Schriftstellerlebens, er veröffentlichte erst bei Schöffling in Frankfurt, später im Hanser Verlag, München sowie in Kinderbuchverlagen.

Und dann habe ich unseligerweise angefangen zu lesen…. Was soll ich sagen? Aus dem Aufräumen ist wieder nichts geworden.

Bis ich diesen Stapel durchgearbeitet habe, ist der Schnee draußen getaut und der Lockdown vielleicht unbestimmte Zeit verlängert…..