Menü

Start für den dritten Jahrgang des Jungen Schriftstellerhauses

1. Treffen des 3. Jahrgangs - endlich wieder live im Haus © Moritz Heger
1. Treffen des 3. Jahrgangs – endlich wieder live im Haus © Moritz Heger

Leinen los! Der dritte Jahrgang des Jungen Schriftstellerhauses hat sich auf die Reise in die unendlichen Weiten des Schreibens gemacht. Wir begrüßen als Neue Jessica, Alice, Ada, Thea und Robin!

Beim ersten Treffen regten Gemälde und Zeichnungen in nur 20 Minuten Schreibzeit beeindruckende Texte an: vom mythischen Beinverlust und einem hungrigen Weltall über Liebe, der das Dunkel die Chance gibt, dem Blick der anderen entzogen zu sein, bis zum kleinen Fritz, der sich, von seiner Kindergarten-Aufseherin kommandiert, nichts sehnlicher wünscht als ein Gewehr. Schöne Diskussionskultur, am Gegenüber ehrlich interessiert, sehr wertschätzend und mit konkreter, weiterhelfender und nicht bloß pauschaler Kritik.

Ein vielversprechender Start!

1. Treffen des 3. Jahrgangs - endlich wieder live im Haus © Moritz Heger
1. Treffen des 3. Jahrgangs - endlich wieder live im Haus © Moritz Heger
Leinen los! Der dritte Jahrgang des Jungen Schriftstellerhauses hat sich auf die Reise in die unendlichen Weiten des Schreibens gemacht. Wir begrüßen als Neue Jessica, Alice, Ada, Thea und Robin! Beim ersten Treffen regten Gemälde und Zeichnungen in nur 20 Minuten Schreibzeit beeindruckende Texte an: vom mythischen Beinverlust und einem hungrigen Weltall über Liebe, der das Dunkel die Chance gibt, dem Blick der anderen entzogen zu sein, bis zum kleinen Fritz, der sich, von seiner Kindergarten-Aufseherin kommandiert, nichts sehnlicher wünscht als ein Gewehr. Schöne Diskussionskultur, am Gegenüber ehrlich interessiert, sehr wertschätzend und mit konkreter, weiterhelfender und nicht bloß pauschaler Kritik. Ein vielversprechender Start!