Ach du Kanalstraße vier, was tät ich ohne dir!

— Armin Ayren
Stuttgart liest ein Buch 2017

Deshalb engagiert sich die Buchhändlerin Susanne Martin für Stuttgart liest ein Buch

 

Susanne Martin

»Als Buchhändlerin lese ich ständig Bücher und habe im Alltag oft gar nicht die Ruhe, alle Aspekte eines Buches richtig wahrzunehmen. Bei der Aktion „Stuttgart liest ein Buch“ nimmt man sich jedoch genau dafür die Zeit! Damit wird vielen Menschen sicher noch einmal sehr bewusst, wie faszinierend Literatur sein kann und wie viele Facetten schon ein einziges Buch haben kann. Das vielfältige Programm der Aktion zeigt das in besonderer Weise und ich trage deshalb sehr gerne dazu bei, die Aktion in ganz Stuttgart zu verbreiten.«

Stuttgart liest ein Buch 2017

Deshalb engagiert sich Literaturwissenschaftlerin Alexandra Birkert für Stuttgart liest ein Buch

Dr. Alexandra Birkert

»Wer sich dem Zauber (und manchmal auch den Strapazen) eines guten Buches aussetzen will, zieht sich, wenn er kann, in sein Schneckenhaus zurück: Er sucht ein ruhiges Plätzchen oder stöpselt sich die Ohren zu, um abgeschottet mit dem Text ins Zwiegespräch zu kommen. Weiterlesen »

Stuttgart liest ein Buch 2017

Deshalb engagiert sich die Literaturpädagogin Barbara Knieling für Stuttgart liest ein Buch

Barbara Knieling

»Alle Welt spricht über Fußball. Dieses Selbstverständnis wünsche ich mir auch über Literatur. Denn Lesen bringt nicht nur die eigenen Gedanken auf Trab. Werden sie anderen mitgeteilt, lesen nicht nur viele Stuttgarter*innen ein Buch, sondern werden durch Gespräche zum eigenen Nachdenken angeregt, was meinem Wunsch ziemlich nahe kommt. Damit viele Bescheid wissen und das Buch tatsächlich in aller Munde ist, deshalb engagiere ich mich.«