Sie schreibt - Das Stuttgarter Salonfestival 2018

Podcast-Mitschnitt: Nina Jäckle: “Stillhalten”

Auch der Roman von Nina Jäckle geht auf Spurensuche. In ihrem elften Buch lässt sich die Autorin, 1966 in Schwenningen geboren, von der Vergangenheit ihrer Großmutter inspirieren. Als junge Tänzerin, Tamara Danischewski, wurde diese von Otto Dix porträtiert, als blonde, geradezu brave Schönheit, im Gegensatz zum weitaus bekannteren Porträt von der „roten“ Anita Berber. Glücklich ist die Tänzerin, die sich früh von der Bühne verabschiedete, mit diesem Entschluss nicht geworden. Jäckle fiktionalisiert die Geschichte ihrer Großmutter radikal.

Hören Sie hier den Mitschnitt der dritten Salonlesung 2018 in der Reihe »Sie schreibt«.

Nina Jäckle liest aus “Stillhalten” (Verlag Klöpfer & Meyer)

Moderation: Irene Ferchl, Begrüßung: Astrid Braun

Aufnahme vom 28. Juni 2018

Kein Kommentar möglich