Menü

Allgemein

In Zeiten von Corona: Wolfgang Tischer

Wir blicken dieser Tage fast drei Monate auf die Corona-Pandemie und dem damit verbundenen Lockdown in weiten Teilen Deutschlands. Unsere Vorstandsmitglieder haben notiert, was Ihnen in dieser erzwungenen Pause so durch den Kopf gegangen ist. Heute fragt Wolfgang Tischer aus Neubulach, wo in der ruhigen Zeit die lauten Stimmen waren.

In Zeiten von Corona: Michael Seehoff

Wir blicken dieser Tage fast drei Monate auf die Corona-Pandemie und dem damit verbundenen Lockdown in weiten Teilen Deutschlands. Unsere Vorstandsmitglieder haben notiert, was Ihnen in dieser erzwungenen Pause so durch den Kopf gegangen ist. Heute schreibt Michael Seehoff aus...

Literarisch reisen

Nach langen Wochen ist Reisen wieder möglich! Und warum nicht die Liebe zur Literatur damit verbinden? So könnte Sie ihr Urlaub im eigenen Land mal zu dieser schönen Gartenlaube führen. Sie steht als Mörike-Gartenlaube in Scheer an der Donau. Auf...

Was bleibt von der Kultur nach Corona?

Der Klatschmohn auf diesem Foto von Wolfgang Haenle leuchtet so schön und seine kräftige Farbe ist irgendwie auch ein Zeichen der Hoffnung in dieser Zeit, die noch immer von vielen Unwägbarkeiten geprägt ist. Kürzlich hat Boris Hauck, der die "Theatertage...

Neuer Preis “Rebekka” für ÜbersetzerInnen

Der Freundeskreis zur Förderung literarischer und wissenschaftlicher Übersetzungen e.V. freut sich über eine neue Auszeichung für ÜbersetzerInen mit Namen "Rebekka": "Rebekka ehrt Übersetzer:innen, die seit vielen Jahren gut, begeistert, beharrlich und häufig schlecht bezahlt Belletristik und Sachbücher übersetzen und trotz...

Buchtipp von Susanne Martin: “Ein Gentleman in Moskau” von Amor Towles

Die zurückliegenden Wochen und Monate haben uns vor Augen geführt, was es heißt, sich nicht so frei bewegen zu können, wie man das gerne täte. Da fiel mir dieser Roman ein, den ich vor 2 oder 3 Jahren gelesen habe.