Menü

Schreibwerkstatt zum Thema Erotik

Erotische Szenen sind spannender als Sex

Was sie über Ihre Figuren verraten und wie sie die Handlung voranbringen

Leitung: Ines Witka

Ort: Stuttgarter Schriftstellerhaus, Kanalstraße 4, 70182 Stuttgart

Termin: 30. und 31. März 2012 (Freitag: 17 bis 21 Uhr; Samstag: 10.00 bis 16.30 Uhr)

Eine gute erotische Szene handelt nicht (nur) von Sex. Sie verrät etwas über den Charakter, die Vergangenheit oder die Bedürfnisse der Figuren. Sie transportiert die große Nähe der Figuren zueinander oder auch die Konflikte, die sie miteinander haben. Erotik und gute Literatur widersprechen sich nicht, beides erfordert Leidenschaft und Fantasie. Erotik ist ein Versprechen, das die Sexualität umspielt. Die seelischen Empfindungen, Überraschungen, Metaphern, Irritationen spielen dabei die Hauptrolle.

Die Schreibwerkstatt motiviert zum Mitschreiben nach den Methoden des Kreativen Schreibens, die Witka im Masterstudiengang für Biografisches und Kreatives Schreiben kennengelernt hat. Der Kurs macht Mut, sich nicht länger zu zensieren und vermittelt Spaß, erotische Empfindungen auszudrücken.

Beitrag: 60,- Euro pro Teilnehmer

Teilnehmerzahl: max. 8

Zur Bewerbung um die Teilnahme am Kurs wird ein Text (maximal 2 Seiten) erbeten, der ein Gefühl beschreibt, egal welches, nur sollte es nicht genannt sein. Wenn Sie beispielsweise „Freude“ wählen, darf das Wort im Text nicht vorkommen.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 15. Februar 2012 (Poststempel) mit dem Stichwort „Schreibwerkstatt Erotik“ an das Schriftstellerhaus Stuttgart, Kanalstraße 4, 70182 Stuttgart.

Sie sollte enthalten:

– einen Text (Themenvorgabe: ein Gefühl)
– eine max. fünfzeilige Kurzbiografie
– eine E-Mail-Adresse für Benachrichtigungen

Bewerbungen per E-Mail werden nicht in Betracht gezogen. Die auf Grund der Bewerbungen ausgewählten Teilnehmer erhalten bis zum 01. März 2012 Bescheid.

Stuttgarter Schriftstellerhaus e.V., Astrid Braun, Kanalstraße 4, 70182 Stuttgart

Tel. 0711 23 35 54, Fax 0711 23 67 91 3, Mail: astrid.braun@stuttgarter-schriftstellerhaus.de

Erotische Szenen sind spannender als Sex

Was sie über Ihre Figuren verraten und wie sie die Handlung voranbringen

Leitung: Ines Witka

Ort: Stuttgarter Schriftstellerhaus, Kanalstraße 4, 70182 Stuttgart

Termin: 30. und 31. März 2012 (Freitag: 17 bis 21 Uhr; Samstag: 10.00 bis 16.30 Uhr)

Eine gute erotische Szene handelt nicht (nur) von Sex. Sie verrät etwas über den Charakter, die Vergangenheit oder die Bedürfnisse der Figuren. Sie transportiert die große Nähe der Figuren zueinander oder auch die Konflikte, die sie miteinander haben. Erotik und gute Literatur widersprechen sich nicht, beides erfordert Leidenschaft und Fantasie. Erotik ist ein Versprechen, das die Sexualität umspielt. Die seelischen Empfindungen, Überraschungen, Metaphern, Irritationen spielen dabei die Hauptrolle.

Die Schreibwerkstatt motiviert zum Mitschreiben nach den Methoden des Kreativen Schreibens, die Witka im Masterstudiengang für Biografisches und Kreatives Schreiben kennengelernt hat. Der Kurs macht Mut, sich nicht länger zu zensieren und vermittelt Spaß, erotische Empfindungen auszudrücken.

Beitrag: 60,- Euro pro Teilnehmer

Teilnehmerzahl: max. 8

Zur Bewerbung um die Teilnahme am Kurs wird ein Text (maximal 2 Seiten) erbeten, der ein Gefühl beschreibt, egal welches, nur sollte es nicht genannt sein. Wenn Sie beispielsweise „Freude“ wählen, darf das Wort im Text nicht vorkommen.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 15. Februar 2012 (Poststempel) mit dem Stichwort „Schreibwerkstatt Erotik“ an das Schriftstellerhaus Stuttgart, Kanalstraße 4, 70182 Stuttgart.

Sie sollte enthalten:

– einen Text (Themenvorgabe: ein Gefühl)
– eine max. fünfzeilige Kurzbiografie
– eine E-Mail-Adresse für Benachrichtigungen

Bewerbungen per E-Mail werden nicht in Betracht gezogen. Die auf Grund der Bewerbungen ausgewählten Teilnehmer erhalten bis zum 01. März 2012 Bescheid.

Stuttgarter Schriftstellerhaus e.V., Astrid Braun, Kanalstraße 4, 70182 Stuttgart

Tel. 0711 23 35 54, Fax 0711 23 67 91 3, Mail: astrid.braun@stuttgarter-schriftstellerhaus.de