Menü

Stipendiat:innen-Blog

Notizen zum Ende des Aufenthalts …

Salut, da ich noch nie auf/in einem Blog tätig war, ist das nicht nur eine Weltpremiere, sondern dient vor allem der Befriedigung meiner Neugier - zumal ich denke, dass ich allzu häufig kaum in diesem Medium tätig sein werde. Wenn ich...

Stuttgarter Spuren – später

Dass ich erst jetzt schreibe, am Ende, und nicht früher, hat mit der Form des Weblogs zu tun. Ich bin es gewohnt, Tagebuch zu schreiben, und ich publiziere Texte. Das eine erledige ich handschriftlich, für das andere brauche ich...

Of Mice and Men

My Uncle called me up to say that my grandmother has a mouse in her apartment and asked whether I would mind installing some glue mousetraps, which he had bought, and remove the harmless rodent once it gets caught...

Each of Us Has a Name

There is this beautiful poem by the late Israeli poet Zelda Schneurson Mishkovsky, known simply as Zelda, titled "Each of Us has a Name". A naive title at first glance; after all, do you know anyone who doesn't have...

(sieben)

was in den gästebüchern nicht steht, kann ich leider nicht sagen, weil, eben, was es dort nicht zu lesen gibt, davon lässt sich auch nicht schreiben, was ich weiß, ist aber, nicht jeder gast, der anwesend war, hat sich...

(sechs)

4.3.88, die handschrift straff und etwas wackelig, blaue tinte, neun zeilen lang - wenn man die grußworte mitzählt -, das sind die daten des ersten eintrags, in dem er, der bäcker, erwähnung findet, ich habe zwei nächte wunderbar geschlafen,...

(fünf)

das schreiben in ein gästebuch ist auch eine komische sache, weil es adressiert, ohne zu kennen, oder in der kenntnis der angesprochenen person, aber eben in aller öffentlichkeit, nicht wahr, so denke ich zumindest, ein bisschen wie ein analoges...

(vier)

eigentlich hatte ich mir ja vorgenommen, zwei beiträge pro woche zu veröffentlichen, so pi mal daumen zumindest, ungefähr, weil das internet bekanntermaßen ein echtzeitmedium ist, heißt: neuigkeitswert und aufmerksamkeit invers proportional, zumindest glaube ich, dass man das so sagen...

Gastbeitrag Viktor Dallmann

Nichts gefunden haben beim Landgang (von Viktor Dallmann) für jeden Wolfgang B. Dieser Wind und wir sind ja nicht am Meer Ein wortverwehter Kanalarbeiter und sein Uninstrument ist ein Bohrer der klingt schon wie gern würde ich den Weg falten hier an der Stelle unterhalb deiner Dinge um schneller zu...

(drei)

aauf der ersten seite des gästebuchs (übernachtungsgäste im braunen zimmer, 1) findet sich der vermerk, lieber übernachtungsgast, bitte tragen sie in dieses heft ihren namen + anschrift + telefonnummer und das datum ihrer übernachtung ein, mit den adressen, denke...

(zwei)

tibor heißt gar nicht tibor, das ist mir aufgefallen, kurz nachdem ich den letzten eintrag gepostet habe, als ich das nächste gästebuch aufschlug, und in der gleichen handschrift einen eintrag fand, unterzeichnet, aber, eben, also, imre török. nicht tibor....

(eins)

viktor und ich haben an ostern eier gesucht, ganz recht, erst haben wir welche versteckt, und dann gesucht, und dann gefunden, außerdem, auch noch: gästebücher. im schrank in viktors arbeitszimmer, nämlich. während wir also schokoladenostereier essen, blättere ich in...

Blick zurück und Wiedersehen

Ein Vierteljahr habe ich am Charlottenplatz verbracht, und nun bin ich schon weit länger wieder zu Hause: Vier Monate Zeit haben sich dazwischengeschoben. Nachzutragen sind noch Fotos meiner Ausflüge von dort aus, nach Berlin, Nürnberg und Tübingen. Nachzutragen ist...

Alle Neune

Jetzt, wo es fast vorüber ist, kann ich es ja verraten: Ich wohne hier mit neun Männern. Fünf hängen im Wohnzimmer rum und vier im Küchenflur. Die Küchenmännerprofile sehen ein wenig enttäuscht aus: Ich bin keine Köchin. An dieser wilden...

Meine kleine Stuttgart-Galerie

Wenn eine eine Reise tut, zum Beispiel von dort nach hier: Dann darf geklickt werden - auf ein Foto und dann rechts dem Pfeil nach von hier nach dort:  

Anstehende Veranstaltungen