Ich kam aus Namibia und fand im „Häusle“ ein zweites Zuhause.

— Giselher Hoffmann, Stipendiat 2004

Unser Platz soll schöner werden, ein grüner Dreiklang hübscht auf.

#gallery-1 { margin: auto; } #gallery-1 .gallery-item { float: left; margin-top: 10px; text-align: center; width: 33%; } #gallery-1 img { border: 2px solid #cfcfcf; } #gallery-1 .gallery-caption { margin-left: 0; } Mehr Platz fordern Lara Hampe und Vera Sebert ©Astrid Braun Katharina Johanna Ferner hat ihren Platz schon gefunden © Yves Noir Unser Platz […]

“Hier entsteht mehr Platz”

Satellitenprojekt von Lara Hampe und Vera Sebert in Kooperation mit dem Café Klotz

Ort: Treppe am Charlottenplatz 6

Im Rahmen ihres Hannsmann-Poethen- Stipendiums haben Lara Hampe und Vera Sebert im Sommer 2018 drei Monate im Schriftstellerhaus in der Kanalstraße 4 gewohnt und sind so auf die Treppe gegenüber aufmerksam geworden.

Die aus funktionalem Sichtbeton bestehende […]

Tiefenschärfe einer nie betretenen Fläche – Zwischen digitalem und realem Raum

eine interaktive Installation

Welche Sprache vermag es, eine von Performativität geprägte Gegenwart einzufangen? Und wie können wir künstlerisch eingreifen und das Bewusstsein für die Wechselwirkungen unseres Handelns mit computergenerierten Prozessen schärfen? Das Nachdenken über das Machtgefüge aus Sprache und Computeralgorithmen prägte die Arbeit von Lara Hampe und Vera Sebert im Rahmen ihres Stipendiums am Stuttgarter […]

Tryout: Tiefenschärfe einer nie betretenen Fläche

Performative Installation von Lara Hampe und Vera Sebert.

„Hier sehen Sie etwas Silbriges, das sticht und Spaß daran hat“: In der Tiefenschärfe stellen sich Vera Sebert und Lara Hampe die Frage: Wie wird Sprache körperlich erfahrbar und erfassbar? Welche (digitalen) Spuren hinterlassen dabei die Lesenden und Betrachtenden? Die Wechselwirkungen von digitalem und realem Raum sind […]

Vera Sebert und Lara Hampe: Invading Space Characters

Einen Einblick in ihr Schaffen geben die Hannsmann-Poethen-Stipendiatinnen Vera Sebert und Lara Hampe im Schriftstellerhaus.

Sprache als ein griffiges Material mit physischen Eigenschaften: Wie bei einem Vexierbild schweift die Beobachtung von Text zu Zeichen zu Bild zu Ton. Die Verschränkung der Ebenen und die räumliche Anordnung von Text lenken den Blick in eine Sphäre […]