Menü

Buchtipp von Astrid Braun: “Zuhause” von Daniel Schreiber

“Manchmal ist man nicht in der Lage, zu erkennen, dass so etwas wie Zufriedenheit möglich ist, weil diese Zufriedenheit so klein wirkt neben dem Glück, das man sich wünscht.”
Daniel Schreiber: “Zuhause”

© Astrid Braun

Wer hätte gedacht, dass das Zuhause mal einen solchen Stellenwert bekommen würde wie derzeit in der Corona-Krise? #wirbleibenzuhause ist ein ganz ungewohnter Schlachtruf, nein, schon das Wort Schlachtruf ziemt sich nicht, denn die Kriegsmetaphorik schleicht sich zwar in manches Politikervokabular ein, doch jetzt ist ein friedliches Bezwingen gewünscht, das Virus soll schlicht Zuhause platt gesessen werden.

Das hatte Daniel Schreiber ganz und gar nicht im Sinn, als er seinen langen Essay zu dem Thema schrieb. Wenn man jetzt aber das Inhaltsverzeichnis aufschlägt, kann man mühelos die Kapitel “Die Ausweitung der inneren Geographie”, “Das zuhauselose Zuhause” oder “Dieses Gefühl der Sicherheit” und ganz besonders “Zu sich kommen” neu-, bzw. umschreiben.

Entstanden ist Schreibers Essay nach 2015, dem Jahr der Flüchtlingskrise, als endlich darüber debattiert wurde, was es für Menschen bedeutet, ihr Zuhause zu verlieren, wie sie es wohl schaffen werden, sich ein anderes Zuhause einzurichten.

Heute, in diesen übersonnigen Tagen des Aprils 2020, krallt sich gefühlt jeder fester an die Scholle, auf der er sich befindet, um ja keine Ansteckung zu riskieren. Wie ist das wohl für all diejenigen, die sich immer noch oder wieder auf der Flucht befinden, in den Camps in Griechenland, wo Sicherheit, Schutz und Zuhause der reine Hohn sind? Wie lesen sich heute die Zeilen von Schreiber, dass “Zuhause nichts Gegebenes mehr (ist), sondern ein Ort, zu dem wir suchend aufbrechen”?

Dieser sehr kluge, nachdenkliche und vor allem sehr persönliche Essay von Schreiber lohnt mit seinen Ausflügen in Philosophie, Soziologie und Psychoanalyse auch dieser Tage wieder, in der das Zuhause aus gesundheitlichen Gründen neu beschworen wird. Die kleine Zufriedenheit zu schätzen lohnt sich immer.

Wenn Sie sich ebenfalls mit ihrem Zuhause beschäftigen und das Buch lesen möchten, finden Sie die Angaben für eine Bestellung im unabhängigen Buchhandel hier